Isotherapie

 

Isopathisch-homöopathischeRegulationstherapie  

nach Enderlein

Prof. Enderlein entwickelte auf der Grundlage seiner Forschung ein Therapiekonzept, das darauf basiert, die höheren Entwicklungsformen der Parasiten in niedere Phasen zurückzuführen, die dann über die Ausscheidungsorgane aus dem Körper ausgeschleust werden können. Die sogenannte "Milieuänderung nach Enderlein" ist grob gesagt als ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt aufzufassen. Diese Störungen sind häufig die Ursache von Stress, Fehlernährung und toxischen Umweltbelastungen. Durch den Einsatz der von Enderlein entwickelten Präparate ist es möglich, die pathogenen Formen des Parasiten wieder abzubauen, auszuscheiden und den Organismus zu heilen.

 

 

 

 

Spagyrik

 

 Das Wort Spagyrik wurde von dem Alchemisten und Arzt Paracelsus (1493–1541) geprägt und bedeutet „trennen und wieder zusammenfügen“. Der Begriff bezeichnet eine spezifische Methode der Aufbereitung pflanzlicher, mineralischer oder körpereigener Stoffe. Paracelsus verlangte von einem Heilmittel, dass es spezifisch und feinstofflich sein solle. Hierbei war es sein Ziel, Reines von Unreinem zu trennen, um eine von seinen Schlacken gereinigte innere Signatur zu gewinnen.

Unter Berücksichtigung planetarer Prinzipien und der Rhythmen in der Natur sollen Körper, Seele und Geist geheilt werden. Spagyrische Heilmittel bilden ein in sich geschlossenes Therapie-System (das aber durchaus mit anderen Therapien und Medikamenten kombiniert werden kann) zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen, Entgiftung und Ausleitung sowie Rhythmisierung der Lebensprozesse.

Terminvereinbarung unter:

0174/960 56 61

Praxis:

Tierheilpraxis Hund & Co.

Winterfeldalle 47

15834 Rangsdorf 

 

Sprechzeiten:

Termine nach  

telefonischer Vereinbarung!